Zum Hauptinhalt springen

Semesterschwerpunkt

22 Kurse

Loading...
Nähkurs - maßgeschneidert für Sie! Ein Kurs für Nähinteressierte mit geringen Vorkenntnissen
Di. 12.03.2024 17:30
Geisenheim
Ein Kurs für Nähinteressierte mit geringen Vorkenntnissen

Nähen ist einzigartig, macht glücklich und ist entspannend. Brauchen Sie eine Erholung vom Alltag und möchten durch eine neue Leidenschaft zu mehr Ruhe und Glück gelangen? Dann lassen Sie sich von einem alten Handwerk inspirieren. Ziel des Kurses ist es, je nach Kenntnisstand, eigene Ideen zu verwirklichen. Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf und nähen Sie ein Kleidungsstück, Accessoires oder Dekoration nach Ihren eigenen Vorstellungen. Sie lernen den Umgang mit der Nähmaschine und Grundfertigkeiten des Nähens sowie verschiedene Nähtechniken kennen. Das Auskopieren und Zuschneiden nach Schnittmustern wird gelernt und ganz nach Ihren Wünschen zum Beispiel eine Tasche, ein Kissen, Rock oder Hose genäht. Sie können im Kurs auch Änderungen an Kleidungsstücken vornehmen. Der erste Kursabend dient zur Vorbesprechung und Planung Ihrer Nähvorhaben sowie einem kurzen Funktionstest Ihrer Nähmaschine.

Kursnummer X50580R
Kursdetails ansehen
Gebühr: 121,50
Dozent*in: Sylke Friebel
vhs öffnet Türen: Lust auf Glas - Glaskunst bei Derix
Fr. 22.03.2024 13:30
Treffpunkt: Derix-Eingang bei Bushaltestelle Walkmühlstraße, Wehen

Das international erfolgreiche Glasstudio Derix widmet sich seit 150 Jahren der Glasgestaltung. Die unterschiedlichen Arbeiten klassischer und zeitgenössischer Glaskunst für profane und sakrale Bau- und Kunstwerke sind nicht nur in Deutschland (u. a. Kölner Dom, EZB, Wiesbadener Rathaus, Stele in Erbenheim) zu bewundern, sondern weltweit anzutreffen, etwa auf Barbados oder in Hongkong. Wir besuchen das Atelier der Glasmanufaktur in Taunusstein, wo die unterschiedlichsten Künstler:innen „Glaskunst für die Ewigkeit“ erschaffen. Bitte keine sperrigen Taschen mitbringen. Treffpunkt für die Führung ist die Bushaltestelle Walkmühlstraße, Platter Straße 94. Das Haus ist leider nicht barrierefrei.

Kursnummer X50120T
Kursdetails ansehen
Gebühr: 12,50
Dozent*in: Derix Glasstudios GmbH & Co. KG
Die Natur erwacht Spaziergang in die aufkeimende Natur über den Sinnespfad in Lorsbach mit Waldbaden-Übungen, ...
Sa. 06.04.2024 11:00
Hofheim-Lorsbach, ev. Kirche, Kirchstraße 6
Spaziergang in die aufkeimende Natur über den Sinnespfad in Lorsbach mit Waldbaden-Übungen, ...

Eine Auszeit im Wald ist nicht nur sehr erholsam, sondern auch gesund. Tauchen Sie mit allen Sinnen in die Atmosphäre des Waldes ein und stärken Sie auf leichte Art und Weise Ihr Immunsystem. Entdecken Sie dabei die erwachende Natur: welche Bäume und Sträucher tragen schon zartes Grün? Welche Kräuter bahnen sich ihren Weg ans Licht? Bei kleinen Pausen atmen Sie tief durch und erleben entspannende Waldbaden-Momente. Die meditative Teezeremonie auf dem „Turm am Ringwall“ schenkt Ihnen abschließend einen Moment der Stille und inneren Wärme. Genießen Sie von hier oben den weiten, öffnenden Blick über Lorsbachs Streuobstwiesen und die Wälder der „Nassauischen Schweiz“. Treffpunkt und Ende: Evangelische Kirche in 65719 Hofheim-Lorsbach, Kirchstraße 6 ÖPNV: S-Bahnhof Hofheim-Lorsbach, S 2 (Niedernhausen – Frankfurt), Fußweg bis zur Kirche ca. 10 Minuten Strecke: ca. 5 Kilometer, 115 Höhenmeter, gute Wanderwege Bonus: Ein Buch „Auszeiten für die Seele im Rhein-Main-Gebiet“ als Gewinn (zur Teilnahme berechtigt sind alle angemeldeten und anwesenden Teilnehmer:innen, die Auslosung findet nach der Teezeremonie statt, der Rechtsweg ist ausgeschlossen).

Kursnummer X10360I
Kursdetails ansehen
Gebühr: 29,00
Dozent*in: Annette Bernjus
Bildungsurlaub: Das Weinland Rheingau im Wandel der Zeit
Mo. 22.04.2024 09:00
Geisenheim

Der Rheingau hat eine besondere Bedeutung als alte Kulturlandschaft im Herzen Deutschlands. Als solche unterliegt sie einem ständigen Wandel, in politischer, ökonomischer und ökologischer Sicht. In diesem Bildungsurlaub beschäftigen wir uns mit dem Rheingau und seiner Geschichte. Wir beleuchten die geografischen und klimatischen Besonderheiten, die ihn zu einem der internationalen Hotspots der Weinszene gemacht haben. Und verknüpfen dies mit aktuellen Themen der Ökologie im Weinbau und dem Strukturwandel insbesondere durch Klimawandel und Energiewende. Für die Exkursionen werden Fahrgemeinschaften in privaten Pkw gebildet.

Kursnummer X10030R
Kursdetails ansehen
Gebühr: 395,00
Wir empfehlen Ihnen den Abschluss einer Seminarversicherung.
Dozent*in: Michael Kietzmann
Daumen hoch Per Anhalter nach Fernost
Mi. 22.05.2024 19:30
Idstein
Per Anhalter nach Fernost

Es ist März 2020, als Bastian Maria und seine Frau Viviane zu einer Reise nach Japan aufbrechen wollen. Per Anhalter zu den Olympischen Spielen nach Tokyo trampen – das ist das Ziel. Alles ist präzise durchdacht. Job und Wohnung sind gekündigt. Doch dann kommt COVID-19. Was im Anschluss passiert, soll das größte Wagnis ihres Lebens werden. „Daumen hoch“ ist eine Live-Reisereportage von Bastian Maria über Herausforderungen, Planänderungen und das Trampen während der Pandemie. Über 10.000 km durch zwölf Länder. Sie werden von der pakistanischen Polizei verfolgt, von einem asiatischen Elefanten bedroht und von kirgisischen Adlerjägern aufgenommen. Sie tanzen auf einer Punjab-Hochzeit, lernen das Ziegenmelken und müssen eine bedrohliche Couchsurfing-Erfahrung überstehen. Oft am Rande ihrer persönlichen Komfortzone. Sie starteten auf unbegrenzte Zeit, doch nach eineinhalb Jahren nimmt ihre Reise ein plötzliches Ende. Freuen Sie sich auf einen Live-Vortrag mit den Mut, Neues zu wagen.

Kursnummer XF10010
Kursdetails ansehen
Gebühr: gebührenfrei, ein Angebot der Familien- und Seniorenakademie
Dozent*in: Bastian Maria
Führung und Weinprobe: Kunstkeller des Weinguts Georg-Müller-Stiftung
Fr. 07.06.2024 18:00
Eltville

Im Jahr 2004 wurde der Kunstkeller des Weinguts Georg-Müller-Stiftung auf einer Fläche von über 1.000 qm von der Galerie Winter eingerichtet. Ein 260 Jahre altes Weinkeller-Gewölbe fand einen neuen Dialog mit zeitgenössischer Kunst aus Installationen, Lichtobjekten, Malerei und Skulpturen international bekannter Künstler aus Portugal, USA, Japan, Korea und Deutschland. Entstanden sind ein spannendes Ausstellungskonzept und eine einzigartige Synthese zum Thema Kunst und Wein. Führungen durch den Kunstkeller und das Weingut lassen sich hervorragend mit einer Weinprobe kombinieren. Bei Weinproben im Kunstkeller wird Ihnen zu dem Ausdruck jedes Kunstwerks der passende Wein serviert.

Kursnummer X50070R
Kursdetails ansehen
Gebühr: 29,50
inkl. Sektempfang, vier Weinproben, Wasser
Dozent*in: Mitarbeiter:in Weingut Georg-Müller
Bildungsurlaub: Das Weinland Rheinhessen - "Leben wie die Römer im 21. Jahrhundert"
Mo. 01.07.2024 09:00
verschiedene Orte in Rheinhessen

In diesem Bildungsurlaub möchten wir herausfinden, was das linksrheinische - und größte - Weinanbaugebiet Deutschlands so einzigartig macht. Im Mittelpunkt steht dabei das Leben der Römer auf dem Gebiet des heutigen Rheinhessens. Was ist als kulturelles Erbe geblieben? Was können wir aus den frühen umweltpolitischen Erkenntnissen lernen und weiterleben? Wo sind die Schnittstellen in Politik und Infrastruktur, die die Römer nach Germanien gebracht haben? Wir beschäftigen uns auch mit dem Thema Weinbau früher und heute, sehen Unterschiede und Übereinstimmungen und was das Gebiet Rheinhessen für die Römer attraktiv gemacht hat. Wie wirken sich die römischen Errungenschaften und heutigen modernen Weiterentwicklungen auf unser kulturelles und soziales Leben, besonders in Bezug auf die klimatischen Veränderungen, aus? Für die Exkursionen werden Fahrgemeinschaften in privaten Pkw gebildet.

Kursnummer X10035R
Kursdetails ansehen
Gebühr: 395,00
Der Bildungsurlaub findet am ersten und letzten Tag im Hotel Clement in 55262 Heidesheim statt. An den Exkursionstagen werden individuelle Treffpunkte vereinbart. Im Hotel Clement können Interessierte bei Übernachtungswunsch mit der Angabe "Bildungsurlaub" ein Zimmer buchen. Informationen zum Hotel erhalten Sie unter www.hotelclement.de. Anreise und Unterkunft gehören nicht zum Leistungsangebot der vhs und erfolgen auf eigene Kosten und Gefahr. Wir empfehlen Ihnen den Abschluss einer Seminarversicherung.
Dozent*in: Michael Kietzmann
vhs öffnet Türen: Streuobstwiesenführung und Brennereibesichtigung
Sa. 06.07.2024 14:00
Strinz-Mararäta

Unter dem Motto "Vom Baum ins Glas" bieten wir unsere Streuobstwiesenführung und Brennereibesichtigung an. Treffpunkt für die Tour ist der Idunshof (Schulstraße 2, 65329 Hohenstein). Von hier aus wandern wir zunächst auf eine unserer BIO-zertifizierten Streuobstwiesen, der Fußweg beträgt etwa einen Kilometer. Hier erfahren Sie Näheres zu den Themen Anlage und Pflege, Sortenwahl, extensive Bewirtschaftung und ökologische Bedeutung. Anschließend geht es zurück auf den Idunshof. Hier besichtigen wir die Brennerei und Sie erfahren alles rund um die Verwertung des Obstes zu Bränden, Weinen und Säften. Zum Abschluss ist dann Zeit für gemütliches Beisammensein im Innenhof - oder bei schlechtem Wetter im rustikalen Ambiente des ehemaligen Kuhstalls - und die Klärung offengebliebener Fragen. Selbstverständlich reichen wir auch noch einen kleinen Snack und eine Auswahl unserer Produkte zur Verkostung! Bitte denken Sie an festes Schuhwerk und der Wetterlage angepasste Ausstattung für die Wanderung.

Kursnummer X50500I
Kursdetails ansehen
Gebühr: 35,00
inkl. Snack und Kostproben.
Ein verstecktes Kräutergärtchen in Frankfurt-Höchst Besuch des verwunschenen Kräutergartens der Justinuskirche in Frankfurt-Höchst sowie anschließend ...
Sa. 06.07.2024 14:00
Frankfurt-Höchst, Justinusplatz
Besuch des verwunschenen Kräutergartens der Justinuskirche in Frankfurt-Höchst sowie anschließend ...

Frankfurt-Höchst kennen viele nur in Verbindung mit der „Hoechst AG“ – früher auch einfach die „Farbwerke“ genannt, eine Fabrik, die schon 1863 zur Herstellung von Teerfarbstoffen hier gegründet wurde. Dass Höchst sehr viel mehr zu bieten hat, erkennt man schnell auf den zweiten Blick: den Bolongaropalast, die Main-Uferpromenade, das „Gaasebrickelsche“, wo die Nidda in den Main fließt, ein Schloss, einen bunten Wochenmarkt – ja und ein bezauberndes Gärtchen, das versteckt hinter der bereits um 830 gebauten karolingische Justinuskirche liegt. Im Gärtchen erwarten Sie über 300 Pflanzen, doch was den Garten so außerordentlich liebenswert macht, sind die verwunschenen Wege, die romantischen Ausblicke auf den Main und die Bänke, auf denen man sich niederlassen und verweilen kann. Bei unserem Besuch werden Sie die Heilkräuter der Antonitermönche kennenlernen und erfahren, was diese Heilkräuter mit dem „Antoniusfeuer“ zu tun haben. Wir werden uns die Kräuter genau anschauen und Geschichten dazu hören. Sie haben viel Zeit, sich mit diesen und natürlich auch mit den anderen Pflanzen in dem Gärtchen vertraut zu machen. Nach dem Besuch des Gärtchens bummeln wir noch gemeinsam an den sehenswerten Fachwerkhäusern der Altstadt vorbei. Das Ende der Veranstaltung ist unter der uralten Schlossplatz-Eiche gegen 17.00 Uhr. Wer Lust hat, kann anschließend in einer der urigen Gastwirtschaften am Schlossplatz einkehren. Treffpunkt: Justinusplatz vor der Justinuskirche in Frankfurt-Höchst. ÖPNV: S- und Regional-Bahnhof Frankfurt-Höchst, S 2 oder Regionalbahn (Idstein - Niedernhausen – Frankfurt), Fußweg bis zum Justinusplatz ca. 10 Minuten Parkplatz: Batterie (am Mainufer) Strecke: ca. 2 Kilometer, auch Kopfsteinpflaster Bonus: Ein Buch „Auszeiten für die Seele im Rhein-Main-Gebiet“ als Gewinn (zur Teilnahme berechtigt sind alle angemeldeten und anwesenden Teilnehmer:innen, die Auslosung findet am Ende der Veranstaltung statt, der Rechtsweg ist ausgeschlossen)

Kursnummer X10365I
Kursdetails ansehen
Gebühr: 25,50
Dozent*in: Annette Bernjus
Goethe und sein "Gingo biloba" - eine literarische Auszeit unter alten Bäumen
Sa. 31.08.2024 11:00
Frankfurt-Rödelheim, Auf der Insel

Reif für die Insel? Dann kommen Sie mit zu unserer Auszeit „Auf der Insel“ im Solms- und Brentanopark mitten in Frankfurt. Und begegnen Sie Goethes Ginkgo biloba. Ihre Auszeit findet tatsächlich auf einer Insel statt. Sie liegt jedoch nicht im Meer, sondern mitten in der Stadt. Die Rödelheimer Straßennamen „Auf der Insel“ und „Inselgässchen“ klingen vielversprechend. Wir bummeln durch den Brentano- und Solmspark und können dabei viele alte und exotische Bäume bewundern. Doch eine Baumart wird es uns heute besonders antun: der Ginkgo biloba. Bereits vor über 200 Mio. Jahren existierten Ginkgobäume. Da bei ihnen über die Millionen von Jahren nachweisbare Strukturen unverändert geblieben sind, zählen sie zu den lebende Fossilien. Es sind unfraglich faszinierende Bäume – und so spürte es wohl auch Goethe. Im Ginkgo-Blatt sah er ein Symbol für Liebe und Freundschaft. 1814, bei einem Besuch bei den Brentanos, wurde er durch den Anblick eines Ginkgos zu seinem Gedicht „Gingo biloba“ inspiriert (bewusst ohne den harten Konsonanten „k“) Die Reinschrift des ein Jahr später verfassten Gedichtes, das Goethe seiner späten Liebe Marianne von Willemer widmete, hatte er – ganz romantisch - mit zwei Ginkgo-Blättern verziert. Haben Sie sich ein Ginkgo-Blatt schon einmal ganz nah und bewusst angeschaut? Wir werden es bei unserer Auszeit einmal tun und dabei auch ein wenig in die Gedankenwelt Goethes eintauchen. Können Sie das, was Goethe empfand, nachempfinden? Oder fällt Ihnen zu dem Blatt noch etwas ganz anderes ein? Wir nehmen uns Zeit zum Entdecken, Staunen und Genießen. Und wenn wir durstig sind vom vielen Entdecken, können wir am Wasserhäuschen „Auf der Insel“ unseren Durst stillen. Die Frankfurter Wasserhäuschen gehören traditionell schon seit der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts zum Stadtbild. Es gibt in Frankfurt ca. 300 Wasserhäuschen, Orte für zwanglose Begegnungen und hier für unseren Abschied von der Insel. Treffpunkt und Ende: Rödelheimer Kioskbude (Wasserhäuschen) Auf der Insel, Straße in Frankfurt-Rödelheim „Auf der Insel“. Hier gibt es eine Ampel direkt nach der Brücke über die Nidda. Genau zwischen den Eingängen von Brentanopark und Solmspark (Koordinaten: 50.12335828632989, 8.612478280928887) ÖPNV: S- und Regionalbahnhof Rödelheim, Fußweg ca. 500 Meter oder Bushaltestelle „Alt Rödelheim“, Reichsburgstraße, wenige Meter Fußweg Parkplatz: In den Straßen rund um die Parks Strecke: ca. 2 Kilometer, flache Parkwege, schattig durch die vielen Bäume Bonus: Ein Buch „Auszeiten für die Seele im Rhein-Main-Gebiet“ als Gewinn (zur Teilnahme berechtigt sind alle angemeldeten und anwesenden Teilnehmer:innen, die Auslosung findet am Ende der Veranstaltung statt, der Rechtsweg ist ausgeschlossen)

Kursnummer X10370I
Kursdetails ansehen
Gebühr: 25,50
Dozent*in: Annette Bernjus
Bildungsurlaub: Das Weinland Rheingau im Wandel der Zeit
Mo. 16.09.2024 09:00
Geisenheim

Der Rheingau hat eine besondere Bedeutung als alte Kulturlandschaft im Herzen Deutschlands. Als solche unterliegt sie einem ständigen Wandel, in politischer, ökonomischer und ökologischer Sicht. In diesem Bildungsurlaub beschäftigen wir uns mit dem Rheingau und seiner Geschichte. Wir beleuchten die geografischen und klimatischen Besonderheiten, die ihn zu einem der internationalen Hotspots der Weinszene gemacht haben. Und verknüpfen dies mit aktuellen Themen der Ökologie im Weinbau und dem Strukturwandel insbesondere durch Klimawandel und Energiewende. Für die Exkursionen werden Fahrgemeinschaften in privaten Pkw gebildet.

Kursnummer X10040R
Kursdetails ansehen
Gebühr: 395,00
Wir empfehlen Ihnen den Abschluss einer Seminarversicherung.
Dozent*in: Michael Kietzmann
Pilz-Wanderung
Fr. 27.09.2024 15:00
Taunusstein-Hahn, vhs-Geschäftsstelle

Nach einer kurzen Einweisung zum Verhalten im Wald und zu Pilzen, geht es schnell los. Wir werden einen circa drei Kilometer langen Rundweg laufen und entlang des Weges und im Wald Pilze suchen. Alle 30 Minuten kommen wir wieder zusammen und versuchen alle Pilze zu bestimmen. Zu vielen Pilzen wird es Tipps zur Zubereitung und zur Aufbewahrung geben. Natürlich besprechen wir auch Giftpilze und ihre Symptome (typische Merkmale beim Verzehr von Giftpilzen)! Die Pilzwanderung wird von Herrn Markus Behnke, Pilzsachverständiger der DGfM (Deutsche Gesellschaft für Mykologie) durchgeführt. Sie findet bei jedem Wetter statt, kann aber wegen mangelnder Pilze oder Krankheit kurzfristig abgesagt werden. Informationen zu Herrn Behnke finden Sie auf der Homepage vom BUND OV-Hohenstein, wo er aktiv mitwirkt (http://www.bund-hohenstein.de).

Kursnummer X10355T
Kursdetails ansehen
Gebühr: 18,50
Führung und Weinprobe: Kunstkeller des Weinguts Georg-Müller-Stiftung
Fr. 27.09.2024 18:00
Eltville

Im Jahr 2004 wurde der Kunstkeller des Weinguts Georg-Müller-Stiftung auf einer Fläche von über 1.000 qm von der Galerie Winter eingerichtet. Ein 260 Jahre altes Weinkeller-Gewölbe fand einen neuen Dialog mit zeitgenössischer Kunst aus Installationen, Lichtobjekten, Malerei und Skulpturen international bekannter Künstler aus Portugal, USA, Japan, Korea und Deutschland. Entstanden sind ein spannendes Ausstellungskonzept und eine einzigartige Synthese zum Thema Kunst und Wein. Führungen durch den Kunstkeller und das Weingut lassen sich hervorragend mit einer Weinprobe kombinieren. Bei Weinproben im Kunstkeller wird Ihnen zu dem Ausdruck jedes Kunstwerks der passende Wein serviert.

Kursnummer X50080R
Kursdetails ansehen
Gebühr: 29,50
inkl. Sektempfang, vier Weinproben, Wasser
Dozent*in: Mitarbeiter:in Weingut Georg-Müller
Pilz-Wanderung
Fr. 04.10.2024 15:00
Bad Schwalbach

Nach einer kurzen Einweisung zum Verhalten im Wald und zu Pilzen, geht es schnell los. Wir werden einen circa drei Kilometer langen Rundweg laufen und entlang des Weges und im Wald Pilze suchen. Alle 30 Minuten kommen wir wieder zusammen und versuchen alle Pilze zu bestimmen. Zu vielen Pilzen wird es Tipps zur Zubereitung und zur Aufbewahrung geben. Natürlich besprechen wir auch Giftpilze und ihre Symptome (typische Merkmale beim Verzehr von Giftpilzen)! Die Pilzwanderung wird von Herrn Markus Behnke, Pilzsachverständiger der DGfM (Deutsche Gesellschaft für Mykologie) durchgeführt. Sie findet bei jedem Wetter statt, kann aber wegen mangelnder Pilze oder Krankheit kurzfristig abgesagt werden. Informationen zu Herrn Behnke finden Sie auf der Homepage vom BUND OV-Hohenstein, wo er aktiv mitwirkt (http://www.bund-hohenstein.de).

Kursnummer X10356T
Kursdetails ansehen
Gebühr: 18,50
Töpfern und Keramik
Sa. 05.10.2024 15:00
Kiedrich

Drehen an der Töpferscheibe und plastisches Gestalten Mit Erde erden. Zentrieren. Erleben, wie eine Form entsteht. Information: www.kunstaspekte.de/thomas-benirschke Telefon: 06123 3955

Kursnummer X50210R
Kursdetails ansehen
Gebühr: 119,00
Materialkosten in Höhe von € 15,- sind für fertige Objekte bis zu 1 kg Gewicht in der Kursgebühr enthalten.
Dozent*in: Thomas Benirschke
Besinnliche Herbststimmung am Kellerskopf Gemütliche Wanderung auf den Kellerskopf mit besinnlichen Momenten in der Natur
Sa. 26.10.2024 11:00
Wiesbaden, Wanderparkplatz "Bauschhütte"
Gemütliche Wanderung auf den Kellerskopf mit besinnlichen Momenten in der Natur

„Ruhe, Besinnlichkeit und Frieden sollen diesen Ort umgeben…In der Natur verbinden sich das Vergängliche mit dem Bleibenden. Der Tod nimmt das Leben, aber die Liebe ist unsterblich.“ So steht es am Fuße des Kellerskopfs am Besinnungsrondell „Lebenswäldchen“. Es wurde 2009 in Andenken an die verstorbenen Kinder des Wiesbadeners Kinderhospizes „Bärenherz“ angelegt. Hier wollen wir ein wenig verweilen. Unsere Augen schweifen weit vom Hohen Taunus bis zu den Bergen des Odenwalds. Mit Qigong-Übungen weiten wir auch unser Herz. Die Natur kommt nun langsam zur Ruhe. Die Bäume lassen ihre Blätter fallen und gehen in eine lange Vegetationspause, in der sie regenerieren und Kräfte für den nächsten Frühling sammeln. Sie zeigen uns den ewigen Kreislauf von Werden und Vergehen. So wie die Natur, müssen auch wir hin und wieder loslassen und innehalten, um unsere Lebensenergie zu pflegen und zu bewahren. Durch den spätherbstlichen Wald wandern wir gemütlich mit besinnlichen Momenten auf den Kellerskopf, den sogar schon die Kaiserin „Sisi“ mehrmals bestiegen hat. Nach einer kurzen Rast am Gipfel geht es wieder zurück ins Tal. Treffpunkt und Ende: Wanderparkplatz „Bauschhütte“ Wanderparkplatz Bauschhütte • Wiesbaden Freizeitportal des Naturpark Rhein-Taunus (freizeitportal-nrt.de) Also nicht an der Bauschhütte direkt, sondern noch ca. 150 Meter in den Wald fahren. Dann liegt der Parkplatz auf der linken Seite der kleinen Straße. ÖPNV: Bushaltestelle Naurod-Erbsenacker, von hier sind es bis zum Wanderparkplatz Bauschhütte ca. 1,4 Kilometer Fußweg Strecke: ca. 5 Kilometer, Aufstieg 213 Höhenmeter, wir machen viele Pausen zu unserem Motto „besinnliche Momente in der Natur“ Bonus: Ein Buch „Auszeiten für die Seele im Rhein-Main-Gebiet“ als Gewinn (zur Teilnahme berechtigt sind alle angemeldeten und anwesenden Teilnehmer:innen, die Auslosung findet am Ende der Veranstaltung statt, der Rechtsweg ist ausgeschlossen)

Kursnummer X10375I
Kursdetails ansehen
Gebühr: 25,50
Dozent*in: Annette Bernjus
vhs öffnet Türen: Schau-Brennen bei den Strinzer Edelbränden
Sa. 09.11.2024 14:00
Strinz-Mararäta

Seien Sie live dabei, wenn ein Edelobstbrand hergestellt wird! In unserer Brennerei auf dem Idunshof in Strinz-Margarethä erfahren Sie während eines Destillationsvorgangs alles rund ums Thema. Von der Pflege der Streuobstwiese im Jahresverlauf, den verschiedenen Früchten, die dort gedeihen, sowie deren Ernte, bis zur Herstellung der Maische. Weiterhin gibt es natürlich alle Infos zur Brennanlage, dem Vorgang selbst und der Fertigstellung des Destillates. Im Preis inkludiert sind ein kleiner Snack, sowie Apfelsaft/-wein aus eigener Herstellung, Wasser und drei Proben unserer "Biozertifizierten Brände".

Kursnummer X50480I
Kursdetails ansehen
Gebühr: 25,50
inkl. Snack und Kostproben.
Bildungsurlaub: Es ist nie zu spät, Ihr Englisch aufzufrischen, auch für 50plus geeignet.
Mo. 11.11.2024 08:30
Taunusstein

Für Teilnehmende mit "mittleren" Vorkenntnissen. Sie haben bereits Vorkenntnisse in der englischen Sprache und möchten diese auffrischen und erweitern? Dann möchten wir Sie gerne fit machen für Ihren bevorstehenden Urlaub, für den Umgang mit Kund:innen und Kooperationsparter:innen Ihrer Firma oder einfach für ein zwangloses Gespräch mit Muttersprachler:innen. Mit Sprachlektionen, Business English, Informationen zu politischen und gesellschaftlichen Themen, u.a. mit dem Schwerpunkt 'Unbekannte Orte - neue Horizonte', ein wenig Landeskunde und Konversation möchten wir Sie die Woche über beschäftigen. Es erwartet Sie ein abwechslungsreiches Programm, bei dem die gesprochene Sprache im Vordergrund steht. Die kompakte Art des Kurses als Bildungsurlaub ermöglicht Ihnen, ganz in die Sprache einzutauchen und möglichst viel in kurzer Zeit zu lernen und mitzunehmen.

Kursnummer X30010T
Kursdetails ansehen
Gebühr: 230,50
Wir empfehlen Ihnen den Abschluss einer Seminarversicherung.
Dozent*in: Marianne Littlewood
Töpfern mit Kindern in der Keramik-Werkstatt
Sa. 23.11.2024 10:00
Kiedrich

Kinder machen ihre eigenen Entwürfe. Diese dienen als Vorlage für ihre Werke, die sie aus Ton bauen und formen oder die wir zusammen an der Töpferscheibe "vierhändig" drehen. Dabei werden handwerkliche Abläufe spielerisch erfahren, das räumliche Vorstellungsvermögen und die Feinmotorik geschult. Information: www.kunstaspekte.de/thomas-benirschke Telefon: 06123 3955

Kursnummer XK50065R
Kursdetails ansehen
Gebühr: 66,50
Materialkosten in Höhe von € 15,- sind für fertige Objekte bis zu 1 kg Gewicht in der Kursgebühr enthalten.
Dozent*in: Thomas Benirschke
Töpfern und Keramik
Sa. 30.11.2024 15:00
Kiedrich

Drehen an der Töpferscheibe und plastisches Gestalten. Mit Erde erden. Zentrieren. Erleben, wie eine Form entsteht. Information: www.kunstaspekte.de/thomas-benirschke Telefon: 06123 3955

Kursnummer X50220R
Kursdetails ansehen
Gebühr: 116,00
Materialkosten in Höhe von € 15,- sind für fertige Objekte bis zu 1 kg Gewicht in der Kursgebühr enthalten.
Dozent*in: Thomas Benirschke
vhs öffnet Türen: Schau-Brennen bei den Strinzer Edelbränden
Sa. 07.12.2024 14:00
Strinz-Mararäta

Seien Sie live dabei, wenn ein Edelobstbrand hergestellt wird! In unserer Brennerei auf dem Idunshof in Strinz-Margarethä erfahren Sie während eines Destillationsvorgangs alles rund ums Thema. Von der Pflege der Streuobstwiese im Jahresverlauf, den verschiedenen Früchten, die dort gedeihen, sowie deren Ernte, bis zur Herstellung der Maische. Weiterhin gibt es natürlich alle Infos zur Brennanlage, dem Vorgang selbst und der Fertigstellung des Destillates. Im Preis inkludiert sind ein kleiner Snack, sowie Apfelsaft/-wein aus eigener Herstellung, Wasser und drei Proben unserer "Biozertifizierten Brände". Der Termin für diesen Kurs wird in Kürze bekannt gegeben.

Kursnummer X50490I
Kursdetails ansehen
Gebühr: 25,50
inkl. Snack und Kostproben.
Mit Ton und mit Menschen arbeiten
Sa. 14.12.2024 15:00
Kiedrich

In diesem Workshop zeige ich Grundlagen für das Arbeiten mit Ton sowie pädagogische und therapeutische Aspekte mit bewährten feinmotorischen Übungen. Wir stellen uns die Arbeitsmassen ganz nach Bedarf selber. Aus der Vorstellung über die Fläche in den Raum: Praktische Tipps für die Entwurfsarbeit; beim Modellieren und Formen dienen die eigenen Skizzen als Vorlage. Ein besonderes Erlebnis ist das Drehen an der Töpferscheibe! Kernthemen: Förderung der Feinmotorik und der Konzentration, Selbstsicherheit durch Erfahrung von Können. Anwendungsgebiet: Der Kurs eignet sich für Leute, die mit Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen, Menschen mit Beeinträchtigungen arbeiten (Erzieher:innen, Pädagog:innen ...)

Kursnummer X50180R
Kursdetails ansehen
Gebühr: 119,00
Materialkosten in Höhe von € 15,- sind für fertige Objekte bis zu 1 kg Gewicht in der Kursgebühr enthalten.
Dozent*in: Thomas Benirschke
Loading...