Zum Hauptinhalt springen

Karate 60plus - Ohne Kampfübungen
Auf diesem Wege - nicht zur Pflege!

Gesundheitssport für Bestager und Senior:innen
Dieses neue Kursangebot richtet sich an Menschen um die 60 Jahre, die dem körperlichen wie geistigen Abbau am Tor des Alters entschieden entgegen treten wollen. Ziel ist es, die Teilnehmer:innen durch intelligenten Sport auf der Zielgeraden eines vitalen und selbstbestimmten Lebens zu halten bis ins hohe Alter. Langfristiges Ziel: „Pflegeheim? Nein Danke!!!“
Vergessen Sie Ihre Vorurteile! Kampfübungen finden im Gesundheits-Karate nicht statt! Stattdessen wird Ihnen Ihr Kursleiter Peter Frickhofen (60) helfen, den „Kampf“ für eine nachhaltige Gesunderhaltung aufzunehmen. Ziel seiner Bewegungsschule ist es, durch eine spezielle Gymnastik und das Einüben altersgerechter Karatetechniken die Funktion Ihrer Gelenke zu verbessern, den Erhalt / Aufbau von Muskulatur zu fördern und Ihr Gleichgewicht / Trittsicherheit zu trainieren. Die perfekte Sturzprophylaxe! Außerdem erhöht Karatetraining ganz allgemein die Hirnaktivität, verbessert das Konzentrations- und Reaktionsvermögen und wirkt sich positiv auf die Merkfähigkeit aus.
Machen Sie mit: Regelmäßiges Karate-60+-Training hält gesund und macht Spaß, wirkt positiv auf Selbstvertrauen und Selbstsicherheit, stärkt die Selbstverteidigungsbereitschaft, und trägt ganz allgemein zu mehr Ausgeglichenheit, Entspannung und Wohlbefinden bei.

Eine vorherige sportliche Aktivität ist nicht erforderlich. Karate 60+ eignet sich grundsätzlich auch sehr gut als Ergänzungs- oder Ausgleichssport zu anderen Sportarten.
Kursablauf:
Die ersten 30 Minuten: Allgemeine Gymnastik, Dehn- und Kräftigungsübungen nahezu aller Muskelgruppen, Bänder und Sehnen, die Mobilisation der Gelenke und spezielle Gleichgewichtsübungen.
Die zweiten 30 Minuten: Nach einer kurzen Trinkpause beginnen die Technik-Übungen (einfache Tritte, Abwehrtechniken, Fauststöße zur Gegenwehr). Die Bewegungsabläufe dieser Techniken sehen z. T. einfach aus, haben es aber koordinativ in sich und erfordern von den Teilnehmer:innen viel Konzentration und Achtsamkeit. Und das ist bisweilen anstrengender als der körperliche Einsatz selbst.

Material

Einfache Sporthose / T-Shirt, etwas zu trinken und ggf. Handtuch / Duschzeug / Badeschlappen.

Kurstermine 7

  •  
    Ort / Raum
    • 1
    • Dienstag, 11. Juni 2024
    • 16:15 – 17:15 Uhr
    • Niedernhausen,
    1 Dienstag 11. Juni 2024 16:15 – 17:15 Uhr Niedernhausen,
    • 2
    • Dienstag, 18. Juni 2024
    • 16:15 – 17:15 Uhr
    • Niedernhausen,
    2 Dienstag 18. Juni 2024 16:15 – 17:15 Uhr Niedernhausen,
  • 2 vergangene Termine
    • 3
    • Dienstag, 25. Juni 2024
    • 16:15 – 17:15 Uhr
    • Niedernhausen,
    3 Dienstag 25. Juni 2024 16:15 – 17:15 Uhr Niedernhausen,
    • 4
    • Dienstag, 02. Juli 2024
    • 16:15 – 17:15 Uhr
    • Niedernhausen,
    4 Dienstag 02. Juli 2024 16:15 – 17:15 Uhr Niedernhausen,
    • 5
    • Dienstag, 16. Juli 2024
    • 16:15 – 17:15 Uhr
    • Niedernhausen,
    5 Dienstag 16. Juli 2024 16:15 – 17:15 Uhr Niedernhausen,
    • 6
    • Dienstag, 23. Juli 2024
    • 16:15 – 17:15 Uhr
    • Niedernhausen,
    6 Dienstag 23. Juli 2024 16:15 – 17:15 Uhr Niedernhausen,
    • 7
    • Dienstag, 30. Juli 2024
    • 16:15 – 17:15 Uhr
    • Niedernhausen,
    7 Dienstag 30. Juli 2024 16:15 – 17:15 Uhr Niedernhausen,

Karate 60plus - Ohne Kampfübungen
Auf diesem Wege - nicht zur Pflege!

Gesundheitssport für Bestager und Senior:innen
Dieses neue Kursangebot richtet sich an Menschen um die 60 Jahre, die dem körperlichen wie geistigen Abbau am Tor des Alters entschieden entgegen treten wollen. Ziel ist es, die Teilnehmer:innen durch intelligenten Sport auf der Zielgeraden eines vitalen und selbstbestimmten Lebens zu halten bis ins hohe Alter. Langfristiges Ziel: „Pflegeheim? Nein Danke!!!“
Vergessen Sie Ihre Vorurteile! Kampfübungen finden im Gesundheits-Karate nicht statt! Stattdessen wird Ihnen Ihr Kursleiter Peter Frickhofen (60) helfen, den „Kampf“ für eine nachhaltige Gesunderhaltung aufzunehmen. Ziel seiner Bewegungsschule ist es, durch eine spezielle Gymnastik und das Einüben altersgerechter Karatetechniken die Funktion Ihrer Gelenke zu verbessern, den Erhalt / Aufbau von Muskulatur zu fördern und Ihr Gleichgewicht / Trittsicherheit zu trainieren. Die perfekte Sturzprophylaxe! Außerdem erhöht Karatetraining ganz allgemein die Hirnaktivität, verbessert das Konzentrations- und Reaktionsvermögen und wirkt sich positiv auf die Merkfähigkeit aus.
Machen Sie mit: Regelmäßiges Karate-60+-Training hält gesund und macht Spaß, wirkt positiv auf Selbstvertrauen und Selbstsicherheit, stärkt die Selbstverteidigungsbereitschaft, und trägt ganz allgemein zu mehr Ausgeglichenheit, Entspannung und Wohlbefinden bei.

Eine vorherige sportliche Aktivität ist nicht erforderlich. Karate 60+ eignet sich grundsätzlich auch sehr gut als Ergänzungs- oder Ausgleichssport zu anderen Sportarten.
Kursablauf:
Die ersten 30 Minuten: Allgemeine Gymnastik, Dehn- und Kräftigungsübungen nahezu aller Muskelgruppen, Bänder und Sehnen, die Mobilisation der Gelenke und spezielle Gleichgewichtsübungen.
Die zweiten 30 Minuten: Nach einer kurzen Trinkpause beginnen die Technik-Übungen (einfache Tritte, Abwehrtechniken, Fauststöße zur Gegenwehr). Die Bewegungsabläufe dieser Techniken sehen z. T. einfach aus, haben es aber koordinativ in sich und erfordern von den Teilnehmer:innen viel Konzentration und Achtsamkeit. Und das ist bisweilen anstrengender als der körperliche Einsatz selbst.

Material

Einfache Sporthose / T-Shirt, etwas zu trinken und ggf. Handtuch / Duschzeug / Badeschlappen.