FunkkollegBiologie und Ethik

Die Fortschritte in der biologischen Grundlagenforschung sind atemberaubend:

Mit der Gen-Schere Crispr Cas zum Beispiel lassen sich Pflanzen, Tiere und auch die menschliche Keimbahn gezielt verändern. Immer tiefer können wir in die Natur, die uns umgibt, und in unsere eigene menschliche Natur eingreifen. Leben wird immer mehr zu einem Projekt. Und während der Griff zum Gen fast schon zu einer Selbstverständlichkeit wird, schwindet gleichzeitig die genetische Vielfalt. Der Verlust an Biodiversität hat für uns noch weitreichendere Folgen als der Klimawandel.

Damit stellen sich große ethische Fragen neu: Wie wollen wir leben, was dürfen und sollen wir tun? Es ist höchste Zeit für eine breite öffentliche Diskussion darüber. Das hr-iNFO-Funkkolleg „Biologie und Ethik“ vermittelt dazu in 24 halbstündigen Radiosendungen Basiswissen, bildet Auseinandersetzungen ab und gibt Denkanstöße. Alle Folgen sind nach der Ausstrahlung im Internet als Podcast abrufbar.

Sendestart des Funkkollegs „Biologie und Ethik“ ist der 28. Oktober 2017. Wissenschaftlich begleitet wird das neue Funkkolleg von der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung. Am 6. November 2017 um 19 Uhr findet im Senckenberg-Museum Frankfurt die öffentliche Auftaktveranstaltung statt.

Alle aktiven Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Funkkollegs können mit einer Online-Klausur im Februar und (nach erfolgreich bestandener Online-Klausur) einer Präsenzklausur bei den Volkshochschulen im Frühsommer 2018 ihr Wissen unter Beweis stellen und ein Zertifikat erwerben. Das Funkkolleg ist von der Hessischen Lehrkräfteakademie als Fortbildung für Lehrkräfte anerkannt. Alle Informationen finden Sie ab September unter funkkolleg-biologie.de.

Kurzversion:
Funkkolleg Biologie und Ethik
Die Fortschritte in der biologischen Grundlagenforschung sind atemberaubend:
Immer tiefer können wir in die Natur, die uns umgibt, und in unsere eigene menschliche Natur eingreifen. Leben wird immer mehr zu einem Projekt. Damit stellen sich große ethische Fragen neu: Wie wollen wir leben, was dürfen und sollen wir tun? Das hr-iNFO-Funkkolleg „Biologie und Ethik“ vermittelt dazu in 24 halbstündigen Radiosendungen Basiswissen, bildet Auseinandersetzungen ab und gibt Denkanstöße. Sendestart ist der 28. Oktober 2017. Aktive Teilnehmerinnen und Teilnehmer können ein Zertifikat erwerben. Alle Informationen finden Sie unter funkkolleg-biologie.de.

Sendestart am Samstag, den 28. Oktober 2017, um 11.30h (Wiederholung sonntags 8.30h, 14.30h und 20.30h, und montags um 20.30h)

Die ersten Folgen:
01 Auftakt: Leben als Projekt (28.10.17)
02 Ethiken und Bioethik: welche Werte zählen? (04.11.17)

Der Griff zum Gen
03 Die Crispr-Revolution: genetisch veränderte Tiere (11.11.17)
04 Epigenetik: wie Umwelt und Verhalten Gene steuern (18.11.17)
05 Eingriffe in die menschliche Keimbahn: kein Tabu mehr? (25.11.17)
06 Die Crispr-Revolution: genetisch veränderte Pflanzen (02.12.17)
07 Künstliches Leben: Organismen vom Reißbrett (09.12.17)
08 Die Crispr-Revolution: wie sich ethische Debatten verändern (16.12.17)

Nähere Informationen zu Sendeterminen und Themen, sowie zu einer freiwilligen Prüfung finden Sie unter:

https://funkkolleg-biologie.de/

Die Online –Klausur (Bedingung zur Teilnahme an der Präsenz-Klausur), wird vom 17.-18.Februar von der Goethe-Uni durchgeführt.

Die Prüfungstermine an den Volkshochschulen finden am 9.+16. Juni 2018 t.. Bitte dies in den Programmankündigungen zum Funkkolleg in den Programmheften ausweisen. Wer noch Infos dazu braucht bekommt alles auf der Fuko-homepage.


nach oben
 

vhs Rheingau-Taunus e.V.

Erich-Kästner-Str. 5
65232 Taunusstein

E-Mail & Internet

info@vhs-rtk.de
Kontaktformular

Telefon & Fax

Telefon: 06128/9277-0
Fax: 06128/927735

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2017 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG